Union blockiert: Neustart in der Rente!

Ortsverein

Union blockiert... Neustart in der Rente

Ein langes Arbeitsleben muss auch Sicherheit im Alter bringen. Heute, morgen und übermorgen. Wir tun was dafür. Mit dem Neustart für eine stabile Rente!

Und das heißt: So wie die Löhne werden auch wieder die Renten steigen – sicher und stabil, auch für die kommenden Generationen. Andere wollen das nicht.

Mit unserem Rentenpakt stoppen wir den Trend sinkender Renten. Viele werden schon im kommenden Jahr mehr Geld in der Tasche haben:

Das Renteniveau wird nicht mehr abnehmen und bleibt bis 2025 stabil. Und die Rentenbeiträgeder jungen Generation werden nicht über 20 Prozent steigen.

Damit das geht werden mehr Geld aus dem Bundeshaushalt in die Rentenkasse fließen und eine Demografievorsorge aufgebaut.

Die Erwerbsminderungsrente wird weiter verbessert

. Langfristig werden die

Ansprüche so berechnet, als hätte man bis 67 Jahre gearbeitet.

Mehr Geld für Mütter und Väter, deren Kinder vor 1992 geboren wurden. Sie bekommen zusätzliche Erziehungszeiten für die Rente angerechnet.

Frauen und Männer mit kleinen Einkommen werden bei den Rentenbeiträgen entlastet– bekommen später aber die volle Rente.

Das sind die ersten Schritte für mehr Sicherheit im Alter. Den Rentenpakt werden wir in den kommenden Wochen ins Kabinett einbringen.

Aber wir wollen noch mehr: Wir kämpfen für stabile Rentenauch nach 2025!Für mehr SICHERHEIT IM ALTER muss man was tun. CDU und CSU wollen das nicht. Aber WIR MACHEN DAS !

 

 

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 676287 -