Pflege-aber wie?

Veröffentlicht am 01.09.2011 in Veranstaltungen

Karin Roth (MdB) lädt zur Podiumsdiskussion ein.

Mittwoch, den 14. September 2011
18.00 – 20.00 Uhr
Altes Rathaus, Bürgersaal
Esslingen

Wenn Sie eine Mitfahrtgelegenheit benötigen, rufen Sie Herrn Neumann an (Tel: 361904)

Die Sorge, im Alter pflegebedürftig zu werden, beschäftigt weite Teile der Bevölkerung. Neben dieser Sorge besteht der Wunsch, im Falle von Pflegebedürftigkeit so lange wie möglich in der eigenen häuslichen Umgebung bleiben und möglichst selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Daher hat sich die Pflegeversicherung als solidarische und paritätisch umlagefinanzierte Sozialversicherung grundsätzlich bewährt, denn sie bietet Unterstützung im Falle von Pflegebedürftigkeit.

Die SPD-Bundestagsfraktion hat ein Orientierungspapier für ein Gesamtkonzept Pflege erarbeitet. Mit diesem Gesamtkonzept wollen wir für Pflegebedürftige die Unterstützung und Sicherung der Teilhabe ausweiten, die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ermöglichen, die gute Arbeit für Pflegefachkräfte gewährleisten und die Pflegeinfrastruktur ausbauen.
Diese und weitere Punkte des Pflegekonzepts der SPD-Bundestagsfraktion wollen wir mit Ihnen diskutieren. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Es diskutieren:

Karin Roth, MdB,
Parlamentarische Staatssekretärin a.D

Hilde Mattheis, MdB
Stellv. gesundheitspolititische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion

Prof. Dr. Astrid Elsbernd
Hochschule Esslingen
Dekanin der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

Inge Hafner
Altenhilfe-Fachberatung Landkreis Esslingen

Dieter Kress
Geschäftsführer der AOK Neckar-Fils

Thilo Naujoks
Betriebsleiter der Städtischen Pflegeheime Esslingen

Gisela Rehfeldt
Geschäftsführerin Dienste für Menschen gGmbH, Regionalleitung des geriatrischen Zentrums Esslingen